Arbeitswochen MNG

Während der vierjährigen Ausbildungszeit am MNG besteht für jede Klasse die Möglichkeit, zwei Arbeitswochen durchzuführen: Die erste findet meist in der zweiten Klasse, die zweite im dritten oder vierten Schuljahr statt. Die Schülerinnen und Schüler werden sowohl in die Themenfindung als auch in die Vorbereitung der fächerübergreifenden Arbeitswoche einbezogen. Begleitet von zwei Lehrkräften beschäftigen sie sich eine Woche lang mit einem Thema, welches den Lehrplan ergänzt. Dabei kommt der selbständigen Arbeit besondere Bedeutung zu.

Der Lebens-/Kulturraum, in dem die Arbeitswoche durchgeführt wird, steht dabei meist in engem Bezug zum Thema der Arbeitswoche und ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, durch interessante Begegnungen und Beobachtungen ihr Wissen praktisch zu erweitern.

Die Arbeitswoche ist eine Unterrichtseinheit, die auf die Förderung des selbst organisierten Lernens ausgerichtet ist.