Auszeichnungen

Bronzemedaille am IYPT in Thailand

06.07.2015

Am International Young Physicist's Tournament in Nakhontrachasima, Thailand, hat das Schweizer Team den ausgezeichneten dritten Rang erreicht. Wir gratulieren!

Für Aktuelles:  www.sypt.ch
Zwei Sonderpreise für das MNG bei "Schweizer Jugend forscht"!

11.06.2015

Barbara Roos, Analysis and visualisation of space-time models
betreut von Samuel Byland

Würdigung durch den Experten Prof. Albert Fässler:

Barbara Roos hat ein Gravitationsmodell als trichterförmige Membran gebaut und dessen Potential U~r 2/3 bestimmt (reale Welt: U~1/r). Messung und Berechnung des Orbits einer rollenden Kugel zeigen gute Übereinstimmung. Die höchst anspruchsvolle Theorie wurde kritisch mit gut dokumentierten Experimenten (mit Statistik-Software R) kon- frontiert. Für ihr hypothetisches Modell hat sie mögliche Gravitationskon- stanten definiert und gezeigt: actio=reactio oder F=ma wäre verletzt. Im Kontext der allg. Relativitätstheorie hat sie Geodäten der Membran mit Mathematica berechnet, sich also mit Metriken und Christoffel Sym- bolen beschäftigt.

Prädikat: Hervorragend
Sonderpreis Aldo und Cele Daccò
European Union Contest for young Scientists (EUCYS 2015)

 

Joëlle Perreten, Ozeanbeobachtung aus dem Weltall
betreut von Marcel Zurflüh

Würdigung durch den Experten Dr. Stefan Wunderle: Frau Perreten hat mit dieser Arbeit auf hervorragende Weise gezeigt, wie zwei sehr umfangreiche Teilbereiche in der Naturwissenschaft (Ozeano- graphie und Satellitenfernerkundung) miteinander verbunden werden können. Mit einem sehr grossen Detailwissen hat sie die jeweiligen Kapitel geschrieben, aber dabei nicht die Eingangs gestellten Kernfragen verges- sen. Diese Arbeit ist sehr stringent aufgebaut, hervorragend geschrieben und zeigt sehr eindrücklich das Potential der Fernerkundung für globale Anwendungen auf - insbesondere für die Klimaforschung, wie Ihre Dat- enanalyse aufzeigt.

Prädikat: Hervorragend
Sonderpreis Aldo und Cele Daccò
European Union Contest for young Scientists (EUCYS 2015)

Auszug aus der Broschüre des Nationalen Wettbewerbs Jugend und Forscht 2015

Kantonale Ausstellung der besten Maturitätsarbeiten: ​Drei von​ fünf Sonderpreisen gehen ans MNG!!

18.05.2015

Zwischen dem 6. Mai bis  20. Mai 2015 wurden an der ETH die 50 herausragendsten Maturitätsarbeiten des Kantons ausgestellt. Am Dienstagabend, ​den ​
12. Mai, wurden alle Verfasserinnen und Verfasser ausgezeichnet, und eine prominente Jury vergab zusätzlich 5 Spezialpreise. Die Verfasserinnen und Verfasser der fünf prämierten Arbeiten erhielten ein Preisgeld von je 1000 Franken.​ ​
Noch nie ist es vorgekommen, dass drei der Sonderpreise an eine einzige Schule vergeben wurden​!!​
 
Mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet wurden folgende Arbeiten​ des MNG​:

​​Sonja Peter: Mussel-mimetic Tissue Adhesion. Betreut von Lorenz Marti (Chemie)
​​
Áedán Christie: Well Camera. Betreut von Samuel Byland (Physik)
​​
Roman Schmid: Beobachtung von Wildbienen und deren Bestäubungsleistung. Betreut von Stefan Bachmann (Biologie)

Offizieller Link: http://maturitaetsarbeit.ch/web/index.php/ausstellungen-trenner/heute?layout=blog

 Die drei PreisträgerInnen in der ETH-Haupthalle (Foto Nino Gloor)

Spitzenränge für das MNG am Mathematikwettbewerb "Känguru"

12.05.2015

Das Känguru der Mathematik ist ein mathematischer Wettbewerb, an dem jedes Jahr mehrere Millionen TeilnehmerInnen weltweit dabei sind. Den Namen hat der Wettbewerb von seinem Ursprungsland Australien erhalten.

Ivana und Viera Klasovita (2f und 2e) erreichten im Rahmen einer Mathematikwoche der Junior Euler Society mit 143.25 Punkten ex aequo den ersten Rang (von 6000 TeilnehmerInnen ihrer Alterskategorie) in der Schweiz.

Mit 126 Punkten erreichte Michelle Jansenberger (2f) den ausgezeichneten 20. Rang.

In der Klasse u1 (dritthöchste Kategorie der Schülerinnen und Schüler im 7. und 8. Schuljahr) erreichte Lara Singer das beste Resultat mit 115 Punkten (Rang 82 in der Schweiz bei 6735 TeilnehmerInnen).

Bei den 6 TeilnehmerInnen der höchsten Kategorie erreichte Sina Klampt (4f) mit 89.5 und dem Schweizer Kategorienrang 216 das beste Ergebnis (total 1643 TeilnehmerInnen).

Samuel Byland wird ins Executive Comitee des IYPTgewählt!

27.11.2014

Seit Jahren setzen sich zwei Physiklehrer des MNG Rämibühl, Samuel Byland und Daniel Keller, dafür ein, die Idee des International Young Physicists‘ Tournament in der Schweiz bekannter zu machen. So sind sie mit der Organisation des Schweizer Turniers betraut und sie selektionieren bzw. betreuen anschliessend gemeinsam mit weiteren Experten das Team, welches unser Land am internationalen Turnier vertreten wird.

Samuel Byland wurde nun die Ehre zuteil, ins Executive Comitee des IYPT gewählt zu werden. Wir gratulieren Samuel Byland zu dieser Wahl, wir sind stolz darauf, einen so engagierten und kompetenten Lehrer an unserer Schule zu wissen.

Der MINT-Preis 2015 der ETH geht ans MNG

28.10.2014

Das MNG erhält den MINT-Preis der ETH Zürich 2015 für ausserordentliche Leistungen im Unterricht der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung!

Nobelpreis-Apéro und 5000 Euro für ein Physikprojekt

25.09.2014

Eric Schertenleib, ehemaliger Schüler des MNG (Matura 2013), hat am 26. Europäischen Wettbewerb für Nachwuchsforschende in Warschau mit einem Physikprojekt den internationalen Hauptpreis im Wert von 5000 Euro sowie einen Sonderpreis gewonnen, der ihn zur Teilnahme am Nobelpreis-Apéro in Stockholm und einem Treffen mit Schwedens Königsfamilie berechtigt. Mitglied des erfolgreichen Schweizer Teams war auch Viviane Kehl, ebenfalls eine Alumna des MNG (Matura 2013).

Zur Pressemitteilung

Interview mit Eric Schertenleib, Zürichsee-Zeitung, 3.11.2014

Bronzemedaille an der Internationalen Physikolympiade

05.08.2014

 Barbara Roos, Maturandin des Jahrgangs 2014, hat an der Internationalen Physik-Olympiade in Astana, Kasachstan, eine Bronzemedaille errungen. Unsere herzlichen Glückwünsche zu dieser herausragenden Leistung!  zur Pressemitteilung

Auszeichnungen von Schweizer Jugend forscht 2014

23.06.2014

Viviane Kehl und Eric Schertenleib, die letzten Sommer ihre Matur am MNG abgelegt haben, sind am Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht 2014 für ihre Maturarbeiten mit dem selten verliehenen Prädikat „hervorragend“ ausgezeichnet worden. Wir gratulieren herzlich!

Mehr lesen: Auszug aus der Broschüre SJF 2014- Artikel über die Arbeit von Viviane Kehlund Eric Schertenleib

Mathematik ohne Grenzen (MoG)

27.05.2014

Seit mehr als 20 Jahren begeistert der Mathematikwettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" (MoG) Jugendliche weltweit für Mathematik. "Mathematik ohne Grenzen" eröffnet einen neuen, spannenden Zugang zu mathematischen Fragestellungen und fördert den Teamgeist: Denn bei diesem Wettbewerb kommt es nicht auf die Leistung des Einzelnen an, sondern auf Teamarbeit und den Einsatz der gesamten Klasse!
Mathematik ohne Grenzen wurde an der Akademie von Straßburg unter dem Namen "Mathéma-tiques sans Frontières" gegründet und 1989 erstmalig durchgeführt. Bei Mathematik ohne Grenzen 2014 rechneten weltweit mehr als 265.000 Schüler um die Wette: Allein in Deutschland waren es über 60'000!
Das MNG organisiert diesen Wettbewerb für den Raum der Zentral– und Nordostschweiz. Der diesjährige Wettbewerb fand wie immer dezentral, aber gleichzeitig am 25. März statt. Neben 18 anderen Klassen zwischen Aarau und Appenzell, zwischen Glarus und Bülach haben alle unsere dritten Klassen des MNG an diesem Wettbewerb teilgenommen.
Hoch erfreulich, aber auch nicht ganz unerwartet hat eine Klasse des MNG – die Klasse 3g mit ihrem Mathematiklehrer Thomas Dorizzi – die höchste Punktzahl erreicht, knapp gefolgt von der Klasse C5b der KZO Wetzikon und der Klasse 5h der KZU Bülach. An der Siegerehrung und Preisverteilung am 11. April am MNG waren darum viele hoch zufriedene Gesichter zu sehen:
Von links: Delegation der Klasse 3g, ihr M–Lehrer Thomas Dorizzi, Mitorganisator Werner Büchi, Rektor Daniel Reichmuth und Organisator Hans Ulrich Keller.
Die Klasse 3g erhielt dank der CS Foundation und der ETH Zürich nicht nur einen netten Betrag in die Klassenkasse, sie wird Ende Mai, zusammen mit einer weiteren Klasse aus Basel, auch an der Euro-päischen Siegerfeier und Gesamtausscheidung in Rust teilnehmen, an der die 12 besten Klassen Europas friedlich um die Ehre der besten Mathematikklasse kämpfen!

Wir drücken auf jeden Fall die Daumen und wünschen der Klasse 3g dabei viel Glück, sofern das nötig sein sollte –aber auf jeden Fall auch viel Spass auf den Achterbahnfahrten!
H.U. Keller

P.S. Weitere Informationen finden sich unter www.mathematikohnegrenzen.ch.


 

Jahresbericht 2013

15.11.2013

Der  neue Jahresbericht kann direkt hier oder  unter Downloads<Jahresberichtheruntergeladen werden.

Lesung mit dem englischen Autor Lemn Sissay

08.11.2013

Die Schülerinnen waren hingerissen von der Energie dieses "200-words-a-minute-MAN".

weiter lesen:  https://www.facebook.com/photo.php?fbid=254903994657832&set=a.144815005666732.33022.142396775908555&type=1&theater
FACEBOOK/Lemn Sissay: Second reading to different MNG Zurich. Totally different vibe. Just as good

Besuch des Physikdepartements der Universität Oxford

21.10.2013

Im Rahmen ihres Sprachaufenthalts in England hat die Klasse 3a das Physikdepartement der Universität Oxford besuchen können.

mehr lesen: https://www.facebook.com/oxfordphysicsalumni

Knabenschiessen 2013

13.09.2013

Die Klasse 2e hat am diesjährigen Knabenschiessen den Klassenwettkampf gewonnen. Mit Lukas Steiner wurde ein Mitglied der Klasse Vizeschützenkönig, während Dominik Ritter, ebenfalls Klasse 2e, den 3. Platz belegte.

Wir gratulieren der zielsicheren Klasse sehr herzlich!
Die Schulleitung

Auszeichnungen von Schweizer Jugend forscht 2013

06.09.2013

Zwei Schülerinnen, die die Matur bereits abgelegt haben, und ein Schüler einer zweiten Klasse haben am Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht 2013 Auszeichnungen für ihre Arbeiten erhalten. Wir gratulieren Julia Glaus, Léa Zinsli und Evann Treceño herzlich!

mehr lesen ( aus der Broschüre http://de.sjf.ch)

Goldmedaille fürs MNG am internationalen Physikturnier 2013

06.09.2013

Am 26. International Young Physicists’ Tournament (IYPT) in Taipeh während den Sommerferien gewann das Schweizer Team um Laura Guerrini (Ex-4a), Eric Schertenleib (Ex-4a), Florian Koch (Ex-4a), Patrick Meister (Ex-4f) und Alex Vanstone (ZIS) dank dem sensationellen 3. Platz in einem Feld von 26 Ländern erstmals eine Goldmedaille.

weiter lesen

Silbermedaille an der Schweizer Mathematikolympiade 2013!

30.08.2013

Viviane Kehl, die vor den Sommerferien die Matur am MNG abgelegt hat, konnte an der Schweizer Mathematik-Olympiade 2013 (www.smo.ch) eine Silbermedaille erringen. Sie erreichte den ausgezeichneten 3. Platz unter 26 Finalistinnen und Finalisten. Wir gratulieren herzlich!

Erfolg am International Young Physicists’ Tournament

29.08.2012

Das MNG war olympisch. Nicht in London, aber in Bad Saulgau (D), wo unser Team Ende Juli nach fünf intensiven „Physics Fights“ am International Young Physicists’ Tournament den 7. Platz (in einem Feld von 28 Teams) erreichte.

Wir gratulieren Julia Glaus (Ex-4a) und Patrick Lenggenhager (Ex-4a), sowie Eric Schertenleib (4a), Patrick Meister (4f) und Margaret Lane (Zurich International School) ganz herzlich und freuen uns mit ihnen und ihren Coaches (Samuel Byland und Daniel Keller) über den ersten Gewinn einer Silbermedaille!